Erstmals zwei PIXL VISN-Absolventen unter den Finalisten bei „The Rookies“!

Die internationale Plattform „The Rookies“ wurde 2009 von den Visual Effects (VFX)-Profis Andrew McDonald und Alwyn Hunt gegründet und fungiert weltweit als Bewerbungsbörse für junge Talente der VFX-Branche. Das Ziel und der Anspruch von „The Rookies“ ist es, herausragende Talente zu entdecken und ihnen den Karrierestart bei den weltweit besten Studios zu ermöglichen. So haben Studenten und frische Absolventen hier die Möglichkeit, sich mit ihren besten Projekten und den persönlichen Demo Reels zu präsentieren, um den Studios ihr kreatives Talent zu zeigen. Inzwischen sind die größten VFX-Studios sogar dazu übergegangen, „The Rookies“ ganz gezielt zum Recruiting einzusetzen, um sich die besten jungen Talente aus aller Welt zu sichern.

Das Besondere an „The Rookies“ ist aber vor allem, dass hier jedes eingereichte Projekt laufend von renommierten Branchenprofis bewertet wird. Die Bandbreite der diesjährigen Jury reicht von Oscar-Gewinnern über langjährige Hollywood-Profis bis zu Studio-Gründern. So ist in diesem Jahr beispielsweise auch John Howe dabei, der für WETA alle Teile von „Der Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ als Chef-Konzeptdesigner maßgeblich mitgestaltet hat. Die herausragenden Projekte aus allen Kategorien wurden von der Jury während der Einreichungsphase, die von Anfang März bis Ende Mai lief, mit einem Excellence Award ausgezeichnet. Dabei konnten unsere PIXL VISN-Studenten und -Absolventen in diesem Jahr übrigens ganze 37 Excellence Awards verzeichnen, ein hervorragendes Ergebnis!

Knappe Ergebnisse

Nach Ende der Einreichungsphase bewertete die Jury dann im Juni alle Teilnehmer noch einmal einzeln mit ihrem jeweiligen Gesamtportfolio. Die Kriterien für die Bewertung waren die jeweiligen kreativen und technischen Fähigkeiten der Studenten, die Vielfalt ihrer Fähigkeiten, die Präsentation und Komplexität der Projekte, das vorhandene Jobpotential sowie natürlich das pure Talent. Am vergangenen Samstag wurden auf dieser Grundlage nun die diesjährigen Finalisten für die begehrten Rookie Awards veröffentlicht, in der Kategorie „Visual Effects“ wurden 35 Finalisten aus insgesamt 646 Bewerbern aus der ganzen Welt ausgewählt. Die Ergebnisse lagen auch in diesem Jahr wieder sehr knapp beieinander, so gaben am Ende nur wenige Punkte den Ausschlag. Der Mitbegründer von „The Rookies“, Andrew McDonald, sagt dazu: „Es klingt immer wie eine Floskel, wenn man Jahr für Jahr sagt, dass die Qualität und das Niveau der eingereichten Arbeiten noch besser geworden sind. Aber es ist einfach so.”

Unsere Finalisten

Und wir sind wirklich sehr stolz darauf, dass mit unseren Absolventen Christian Otten und Christian Wachter erstmals zwei Studenten von PIXL VISN unter den weltweit besten Schülern in der Kategorie „Visual Effects“ vertreten sind. Die finalen Gewinner der Rookie Awards werden dann Mitte Juli verkündet, wir sind bereits sehr gespannt auf das Ergebnis.

Christian Otten schloss im Herbst 2017 seine Ausbildung zum 3D Visual Effects Artist bei PIXL VISN mit einem A Level Diploma ab. Und das ist sein Demo Reel:

 

Christian Wachter erhielt Anfang dieses Jahres ebenfalls ein A Level Diploma als Abschluss seiner Ausbildung bei PIXL VISN. Viel Spaß mit seinem Demo Reel:

 

Film of the Year

Neben den Einzelkategorien gibt es aber auch noch die Awards für die besten Filmprojekte des Jahres. Im Bereich der Visual Effects hat es auch hier ein PIXl VISN-Student in die finale Auswahl für den „Film of the Year“ geschafft. Marcel Pichert war beim Filmprojekt „Rifters“ verantwortlich für die Visual Effects, seine Ausbildung bei PIXL VISN schloss er Anfang des Jahres ebenfalls mit einem A Level Diploma ab. Unterstützt wurde Marcel bei diesem Projekt übrigens mit Deniz Özel auch von einem aktuellen PIXL VISN-Studenten. Hier könnt Ihr Euch den Teaser des Projekts anschauen:

 

Finalisten für Internships

Außerdem erfüllt „The Rookies“ jedes Jahr auch noch direkt die Funktion als Bewerbungsbörse, denn es werden über die Awards hinaus auch noch bezahlte Internships bei großen Studios und Agenturen an weitere Talente vergeben. Auf diese Weise wird den besten Absolventen letztlich unmittelbar der Einstieg in die Branche ermöglicht. In diesem Jahr werden die europäischen Internships von Trixter (VFX), Axis Animation (VFX), Framestore (VFX), The Third Floor (VFX), Ninja Theory (Game Development) und Rewind (Virtual Reality) vergeben. Und auch hier steht aufgrund ihrer starken persönlichen Portfolios eine ganze Reihe von PIXL VISN-Absolventen unter den Finalisten:

 

 

Wir sind jedenfalls mächtig stolz auf alle unsere Finalisten und wünschen ihnen viel Erfolg für die finale Bewertungsrunde der Jury, bevor dann am 16. Juli schlussendlich die Gewinner in allen Kategorien veröffentlicht werden. Fingers crossed!

Euer PIXL VISN Team

Zurück