Modeling Monday - Violins Oktober 2016 Klassen

Liebe 3D Interessierte und Fans von Visual Effects,

anbei möchten wir Euch ein paar Einblicke in den Bereich des 3D Modelings liefern. Hier könnt Ihr sehen, was unsere Studenten der drei Oktober 2016 Kurse im zweiten Quartal modelieren.

Die konkrete Aufgabe bestand darin, eine detailreiche Violine zu modellieren. Hierbei haben sich unsere Studenten wieder selbst übertroffen und unglaublich detailreiche Instrumente erschaffen.

Für die unter Euch, die sich auch ein bisschen mit dem technischen Hintergrund des 3D Bereichs auskennen:
Die Studenten haben in dieser Einheit außerdem gelernt, wie man Objekte aus sog. "Nurbs" (nicht-uniforme rationale B-Splines) modelliert. Nurbs ist eine andere Art des Modelings und diese können jeden beliebigen nicht-verzweigenden stetigen Linienzug darstellen. Im Allgemeinen ist die interaktive Bearbeitung von NURBS-Kurven und -Flächen sehr intuitiv und vorhersagbar. Kontrollpunkte sind stets entweder direkt mit der Kurve oder Fläche verbunden oder wirken, als ob sie mit einem Gummiband verbunden sind. Durch die geschwungenen Formen einer Violine bietet diese sich als eine Übung mit NURBS an.

Auch hierbei haben unsere Studenten wieder bewiesen, wie schnell sie den Umgang mit NURBS erlernen und fehlerfrei umsetzen konnten!

Viel Spaß beim durchgehen der Arbeiten.

Euer PIXL VISN Team

Zurück

comments powered by Disqus